Barbara Donaubauer: Wir Ukrainer*innen in München – Ми українці в Мюнхені

Mit: der Fotografin und Kulturwissenschaftlerin Barbara Donaubauer

Vernissage: Donnerstag, 22. Februar um 19:00 Uhr

Öffnungszeiten: (außer in den Schulferien) Montag bis Donnerstag: 09:30 bis 12:30 Uhr Donnerstags: 17:00 bis 19:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Eintritt: Eintritt frei

Barrierefreiheit: Zugang ist barrierefrei

Weitere Informationen:
Ohne Anmeldung

Das Fotoprojekt der Kulturwissenschaftlerin und Fotografin Barbara Donaubauer porträtiert vor der russischen Invasion nach Deutschland geflüchtete Ukrainer*innen, die in München und Umgebung untergekommen sind. Die künstlerische Arbeit stemmt sich gegen das Vergessen und gibt denen ein individuelles Gesicht und eine persönliche Geschichte, die öffentlich meist nur als Gruppe wahrgenommen werden.

Vernissage am Donnerstag, den 22. Februar 2024 um 19:00 Uhr, Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.

Begrüßung
Antonia Heigl, Leitung Stadtbereich Süd
Vorsitz Guardini90

Ausstellungszeitraum:
Freitag, 23. Februar bis 21. März 2024

Finissage am Donnerstag, den 21. März, 19:00 Uhr:
“Zuhause ist, wo man zusammen isst”
Gemeinsames Abschlussessen, Eintritt frei.

Öffnungszeiten Galerie Guardini
Montag bis Donnerstag: 09:30 bis 12:30 Uhr
Donnerstags: 17:00 bis 19:00 Uhr und nach Vereinbarung.
In den Schulferien ist die Galerie geschlossen.

 

Foto/s: Oksana und Olga, 2022 (c) Barbara Donaubauer

In Kooperation mit: Münchner Volkshochschule Süd, Internationale Wochen gegen Rassismus

Previous exhibitions

Thursday 12. October 2023 – Thursday 18. January 2024

Ausstellung: BISS – EINBLICKE | Fotografien von Rainer Viertlböck

Die Bildserie EINBLICKE des renommierten Münchner Fotografen Rainer Viertlböck, die in Zusammenarbeit mit BISS entstanden ist, zeigt Innenansichten von Wohnsituationen der BISS Zeitungsverkäufer*innen

Friday 29. September 2023 – Friday 6. October 2023

Ausstellung: Geschichtspfad der Haderner Höfe

Mit Haustafeln wird der Geschichtsverein den historischen Bauernhöfen in Groß- und Kleinhadern ein sichtbares Denkmal setzen. Die insgesamt 16 Tafeln sind nun fertig produziert und werden in einer Ausstellung präsentiert, bevor sie an die jeweiligen Standort gehen.

More previous exhibitions >>>